UETD verurteilt Angriff auf Gamze Kulaksızoğlu

gamze-kulaksızoglu-1

Eine Kopftuch tragende Frau ist in Kiel von einem unbekannten Mann in aller Öffentlichkeit mit den Worten „Scheiß Muslime” beleidigt und brutal niedergeschlagen worden. Gegen den Angreifer wird wegen Körperverletzung ermittelt. Die dreifache Mutter Gamze Kulaksızoğlu erlitt einen Nasenbeinbruch und weitere Verletzungen. Sie muss in den kommenden Tagen operiert werden.

Der Fall zeigt, wie weit Islamfeindlichkeit und antimuslimischer Rassismus im Alltag angekommen ist und sich in der Mitte der Gesellschaft etabliert hat. Es ist eine neue Eskalationsstufe erreicht, die nichts Gutes für das friedliche Zusammenleben erahnen lässt. Die Verunsicherung von Menschen, die aufgrund ihres Aussehens und der äußeren Merkmale bedroht, beschimpft und körperlich angegriffen werden steigt seit einiger Zeit an. Neben Übergriffen auf Menschen nehmen auch Attacken auf Gotteshäuser von Andersgläubigen zu.

Das Versagen der Sicherheitsbehörden während der NSU-Mordserie, die Proteste gegenüber Schutzsuchenden, Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte oder das Erstarken von rechtsgerichteten Zusammenschlüssen und Parteien verdeutlichen aufs Neue, dass Maßnahmen gegen Rassismus und Gewalt nicht ausreichend sind.

Wir verurteilen den brutalen, muslim- und menschenfeindlichen Angriff auf Gamze Kulaksızoğlu und fordern, dass die Täter zur Rechenschaft gezogen werden. Dieser Angriff gilt stellvertretend uns allen.

Merken

Merken

Merken

  İslamofobya 
Öneri ve Şikayet
× Whatsapp İletişim Merkezi